top of page

Neue Doppelspitze leitet Visual Department beim Tagesspiegel

Manuel Kostrzynski und Katrin Schuber leiten das Visual Department des Tagesspiegels in Berlin. Die beiden Art Direktoren sind in der Tagesspiegel-Redaktion für die Kreation digitaler und klassischer Produkte und Formate sowie für die Steuerung grundlegender Designprozesse verantwortlich.


Fotos: Nassim Rad


Für den Relaunch der Tagesspiegel-Marke in Print wurde das Visual Department-Team 2023 mit dem European Newspaper Award sowie dem Global Media Award der International News Media Association (INMA) ausgezeichnet.


Tagesspiegel-Chefredakteur Christian Tretbar sagt: „Mit Manuel Kostrzynski und Katrin Schuber steht ein erfahrendes Kreativduo an der Spitze des Visual Departments des Tagesspiegels. Mit ihrer ausgewiesenen Design- und Digitalexpertise werden sie den äußerst erfolgreichen Designprozess beim Tagesspiegel weiter vorantreiben.“


Vor seiner Tätigkeit als Art Direktor beim Tagesspiegel verantwortete Manuel Kostrzynski bei der Süddeutschen Zeitung die digitale Gestaltung von preisgekrönten journalistischen Projekten wie den „Panama Papers“ oder der „Ibiza Affäre“ um das Strache-Video. Zuvor arbeitete Manuel Kostrzynski unter anderem als Digital-Art-Direktor des mittlerweile eingestellten NEON-Magazins und entwickelte dort innovative Erzählformen. Kostrzynski studierte Kommunikations- und Industriedesign an der Freien Universität Bozen/Italien und der ECAL Lausanne/Schweiz.


„Es war eine besondere Aufgabe in einem großartigen Team, eine so traditionsreiche Zeitung wie den Tagesspiegel zu relaunchen und umso mehr freue ich mich darauf, die daraus gewonnene Energie zu nutzen, um das Haus auch im digitalen Bereich zur optischen Exzellenz zu bringen“, so Manuel Kostrzynski. 


Katrin Schuber war vor ihrem Schaffen als Art Direktorin beim Tagesspiegel in verschiedenen Positionen bei der Bild tätig, zuletzt als Senior Visual Designerin im Team für Infografik und Datenjournalismus, mit dem Fokus auf die Entwicklung visuellen Storytellings. Ihr Studium der visuellen Kommunikation mit dem Schwerpunkt Medienkunst absolvierte sie an der Universität der Künste in Berlin und der Angewandten in Wien.


Sie sagt: „Mit dem stolzen Gewinn des Redesign-Preises steht uns die Tür offen, die visuelle Identität des Tagesspiegel weiter zu formen. Ich freue mich darauf, gemeinsam mit meinem Team visuelle Stories zu erzählen, Mehrwerte zu schaffen und unseren Lesern durch ansprechende Gestaltung den Zugang zu Informationen zu erleichtern.“

 

ความคิดเห็น


bottom of page