top of page
tagesspiegel2023.png

Der Tagesspiegel – 
Das Leitmedium aus der Hauptstadt

Der Tagesspiegel wurde am 27. September 1945 mit zunächst vier Seiten als erste freie Tageszeitung Berlins gegründet. Seitdem blickt er auf eine bewegte Geschichte zurück, die eng mit dem politischen Geschehen und den Menschen in Deutschlands wichtigster Stadt verknüpft ist.

In den vergangenen Jahren hat der Tagesspiegel eine sehr erfolgreiche Entwicklung genommen und ist heute nach Auflage und publizistischer Bedeutung, gedruckt und digital, Marktführer auf dem Berliner Tageszeitungsmarkt. 

Meinungsstark und ausgezeichnet: Immer wieder zählt der Tagesspiegel zu den meistzitierten Zeitungen Deutschlands und erreicht mehr Hauptstadt-Politikentscheider:innen als alle überregionalen Abozeitungen zusammen. Redaktion wie auch Verlag werden regelmäßig für ihre anspruchsvolle Arbeit prämiert, ob mit dem Theodor-Wolff-Preis, dem European Newspaper Award, dem Reporterpreis oder dem Berliner Unternehmerpreis.

Informativ und differenziert – sieben Tage die Woche. Der Tagesspiegel informiert seine Leser:innen von Montag bis Sonntag mit aktuellen Kommentaren, Reportagen, Hintergründen und Analysen in den Ressorts Politik, Berlin, Wirtschaft, Sport, Kultur sowie Wissen/Forschen. Darüber hinaus gibt es Meinung/Causa, Agenda und Medien.

Ende 2022 wurde die Printausgabe des Tagesspiegels einem Relaunch unterzogen mit einem neuen inhaltlichen Konzept und innovativen Format. Ab sofort erhalten die Leserinnen und Leser die Zeitung als handliches Tabloid mit zwei separat gehefteten Büchern. Das neue Format transportiert eine Inhaltsoffensive, in deren Mittelpunkt Berlin und seine Metropolregion sowie eine aufgewertete überregionale Berichterstattung stehen. Auf den ersten 40 Seiten geht es um Deutschland und die Welt, auf den zweiten 40 Seiten um die Hauptstadtregion. Samstags ergänzt ein drittes Buch zu Servicethemen die Zeitung.

Hinter dem Tagesspiegel steht eine unabhängige Redaktion in verschiedenen Ressorts und Bereichen. Lorenz Maroldt (seit 2004) und Christian Tretbar (seit 2021) leiten als Chefredakteure den geistigen Produktionsprozess der Zeitung. Verstärkt wird die redaktionelle Leitung des Tagesspiegel  durch die beiden stellvertretenden Chefredakteur:innen Anke Myrrhe und Stephan Haselberger. 

Herausgegeben wird der Tagesspiegel neben Giovanni di Lorenzo (seit 2004) von Stephan-Andreas Casdorff (seit Herbst 2018).

Der Tagesspiegel gehört – wie die ZEIT, das Handelsblatt und die Wirtschaftswoche – zur DvH Medien GmbH von Dieter von Holtzbrinck.

bottom of page