top of page

Jan-Christian Ewering kehrt zum Tagesspiegel zurück

Der Tagesspiegel verstärkt sein Führungsteam im Verlagsbereich Politische Kommunikation mit einem bekannten Gesicht. Jan-Christian Ewering (36) wird ab dem 1. November als Direktor Politische Kommunikation neue Formate, Strategien und Ideen für B2B-Kunden entwickeln.


Ewering kommt von Table Media. Zuvor war der studierte Kulturwissenschaftler lange Jahre als Berater im Bereich Politische Kommunikation des Tagesspiegels tätig und hatte sich hier unter anderem mit Energie- und Mobilitätsthemen beschäftigt, beispielsweise im Rahmen der Fachkonferenzen „Future Energies Science Match“ in Kiel und dem „Future Mobility Summit“ in Berlin.


Geschäftsführerin Ulrike Teschke: „Wir freuen uns sehr über die Rückkehr von Jan-Christian Ewering. Mit seiner Kompetenz, seinem Netzwerk und seiner Kreativität wird er zu Weiterentwicklung unseres so wichtigen Verlagsbereichs Politische Kommunikation beitragen.“


Jan-Christian Ewering: „Der Dialog zwischen Politik und Wirtschaft ist vor allem in politisch hochdynamischen Zeiten zentral. Ich freue mich deshalb umso mehr, den Verlagsbereich Politische Kommunikation mit neuen Ideen und Impulsen vorantreiben zu können. Gemeinsam mit den vielen kreativen Köpfen und den sehr geschätzten Kolleg:innen Susan Knoll und Matthias Schweiger werden wir die Position als Leitmedium über die Grenzen der Hauptstadt hinaustragen.“


Politische Kommunikation beim Tagesspiegel Der Tagesspiegel Verlag bündelt seine Kommunikationskompetenz für politische Entscheider-Gruppen im Verlagsbereich „Politische Kommunikation“. Erarbeitet werden ganzheitlich gedachte und in verschiedene mediale Formate gegossene Kommunikationsstrategien. Kerngeschäft sind Events & Konferenzen, in Präsenz, digital oder als Hybridkonzept, aber auch Magazine und Podcasts. Individuelle Dialog- und Kommunikationslösungen sowie maßgeschneiderte B2B-Vermarktungsmodelle erweitern das Portfolio.

Comentarios


bottom of page