top of page

„Entscheidendes passiert im Background“ — Tagesspiegel und Scholz & Friends entwickeln B2B-Kampagne 

„Tagesspiegel Background“ und Scholz & Friends setzen in einer bundesweiten crossmedialen Kampagne, die am 13. Juni startet, auf die Kraft der Hintergrundinformationen. 


Die Motive mit dem übergreifenden Slogan „Entscheidendes passiert im Background“ zeigen ikonische Szenen aus Politik und Gesellschaft, in denen deutlich wird: die wirklich wichtigen Dinge geschehen oft im Hintergrund, abseits der aktuellen Schlagzeilen. Wer in Wirtschaft und Politik mitredet und entscheidet, braucht Hintergrundwissen und sollte alle Details im Blick haben. Dabei spielen die Motive auch mit dem Wissen der Zielgruppe: Wer den politischen Kontext kennt, dem erschließt sich die Bildaussage sofort.

„Tagesspiegel Background“ liefert mit fachlich hochspezialisierten Redaktionsteams aktuelle Analysen und Top-Insights zu den Megatrends unserer Zeit. Die Briefings zu acht und Monitorings zu vier Themenfeldern aus Wissenschaft, Politik und Regulierung erscheinen täglich um 6 Uhr per E-Mail und online auf background.tagesspiegel.de. Zu den Zielgruppen des B2B-Produktes zählen Entscheider:innen und Expert:innen aus Politik, Wirtschaft, Wissenschaft, Ministerien, Verbänden und NGO. 

Ole Jendis, Verlagsleiter bei Tagesspiegel Background: „Die Kampagnenmechanik ist passgenau auf unsere anspruchsvolle Zielgruppe aus Politik und Regulatorik zugeschnitten, die politisch immer bestens informiert sein will. Mit unseren Monitorings und Briefings liefern wir ihnen den entscheidenden Wissensvorsprung für ihre Arbeit.“

Miriam Schröder, Geschäftsführende Redakteurin für die Bereiche Background und Wirtschaft beim Tagesspiegel: „Mit ‚Tagesspiegel Background‘ sind wir die ‚first mover“ am Markt der Fachinformationen. Die von Scholz & Friends entwickelte Background-Kampagne unterstreicht unsere Spitzenposition am Markt perfekt und spiegelt zugleich unsere redaktionelle Arbeitsweise wider: Hintergrundrecherchen und -gespräche sind die Essenz der Briefings.“ 

Die Kampagne wird ab dem 13. Juni über Display-Ads, auf LinkedIn und Printanzeigen in überregionalen Leitmedien ausgespielt. 

コメント


bottom of page